Rita Hausen

Rita Hausen wurde 1952 in Dernbach/Westerwald geboren.

Sie ist Autodidaktin, hat immer wieder Kurse besucht, z.B. während ihres Studiums in Bonn, an der VHS in Heidelberg und bei privaten Lehrern. Sie lernte verschiedene Techniken kennen und erhielt viele Anregungen.

Sie malte lange Zeit Aquarelle, später Pastelle. In letzter Zeit arbeitet sie hauptsächlich mit Acryl in Kombination mit verschiedenen Materialien. Daneben zeichnet sie mit Kohle, Tusche oder Bleistift.

Intensives Schreiben und Malen, Veröffentlichung von Krimis und historischen Romanen.

Ausbildung und Beruf

Studium der Germanistik und katholischen Theologie in Bonn, von 1981 bis 2008 Lehrerin am Gymnasium in Walldorf, danach intensives Schreiben und Malen, Veröffentlichung von Krimis und historischen Romanen.

Ausstellungen
2012 und 2013
gemeinsam mit der Künstlergruppe Walldorf in der Sparkasse in Heidelberg
2015
Augustinum in Heidelberg
2010 – 2018
altes Rathaus in Walldorf
2013
Laurentius-Kapelle in Walldorf
Stadtbücherei Wiesloch
2015
Amtsgericht Wiesloch
Buch- und Manufakturwaren in Ketsch
2017
im Rahmen von Wettbewerben in Weilburg
Kunstverein Ladenburg
Bürgerzentrum Wiesloch
2019
Partner Port Walldorf

Meine Malerei seit etwa 2008 möchte ich als experimentell bezeichnen. Ich beziehe häufig alle möglichen Materialien mit ein: Sand, Verbandsmaterial, zerknülltes Papier, Muscheln, Perlmutt usw. Manchmal habe ich eine Grundidee, meistens will ich jedoch einfach etwas ausprobieren. Die Bilder entstehen nicht nach Vorlagen in Kopf, sondern aus dem Unbewussten bzw. von innen heraus, intuitiv. Meist entsteht die Idee durch den Prozess des Malens.


Kontakt

www.rita-hausen.de

Marianne Deike

Geboren 1941 in Mannheim

Ausbildung
2006 – 2010
Pastellkurse KG „Lichtblick“
2006 – 2008
Zeichenkurse VHS Wiesloch
seit 2009
Malschule Grischko Hoffenheim
seit 2010
Encaustickurse Akademie Weilheim
2015
Zertifikat Kursleiter Encaustic-Painting Weilheim/Teck
Gruppenausstellungen
2006 – 2010
KG „Lichtblick“ Angelbachtal
2008
„Vom Realismus zur Abstraktion“, VHS
2010 – 2011
KG „WieArt“ Rhein-Neckar, Wiesloch, Walldorf, Mannheim, Lobbach
2012
„art“-Wiesloch
2013
„Sichtweisen“ Sparkasse Heidelberg
„STREETart Hechingen“
„Farbenspiel“ Walldorf
„Sommerfest“ Walldorf
„regio-art“ Gerolsheim
2014
Kunstverein „ZeitKunst“ Baden-Baden
Adventsausstellung Mühlhausen
2015
Werkschau „Faszination Enkaustik“ Walldorf, mit vier Kursteilnehmerinnen
2015 und 2016
„Nun schlägt’s 13“ Wiesloch
2016
„Faszination Farbe“ Heidelberg
2017 und 2018
„Wachs Öl Kreide“ Wiesloch
2018
“superbes couleurs pastelles” Walldorf
2019
PartnerPort Walldorf
Einzelausstellungen
2011
Zahnarztpraxis Dr. Kopecz Walldorf
2012
Stadtbücherei Wiesloch
2018
Bürgerzentrum Wiesloch
Malreisen
2006 – 2009
Schwarzwald
Insel Rügen
2011 – 2012
Südtirol
2013
Gardasee
2015
Belgien
2016
Österreich
2017
Volkach Mainschleife
2018
Südtirol
2019
Altmühltal
Mitgliedschaften
2010
Kunstraum Hoffenheim
2011
Künstlergruppe Walldorf
Kontakt

Jahnstraße 8
69168 Wiesloch
06222 52128
m.deike@t-online.de
www.marianne-deike.de

Hedwig Ruder

Geboren 1945 in Hockenheim

Ausbildung
1960
zur Friseurin
1996
Weiterbildung zur Farb- und Stilberaterin
1998
Erste Malstudien
1999
Teilnahme an verschiedenen Seminaren in den Techniken Aquarell, Acryl, Pastellkreide und Ölfarben bei bekannten Künstlern
2003
Mitglied im Kunstverein Hockenheim
Ausstellungen

Teilnahme an verschiedenen Gruppenausstellungen, davon vier Einzelausstellungen

Kontakt

Blumenstraße 2
68766 Hockenheim
hedwigruder@gmx.de

Hannelore Kunath

Geboren 1958 in Wien/Österreich

Zunächst Autodidaktin, dann

  • Schnuppersemester Kunstgeschichte Universität Heidelberg
  • Aquarellkurse und Malreisen auf Sylt bei Sigrid Kiessling-Rossmann/Mannheim
  • Aquarellkurse bei Herbert Hügens in Walldorf
  • Pastellkurse bei Silke Gülland-Bühler in Walldorf
  • Holzschnittkurse bei Sigrid Kiessling-Rossmann in Mannheim
  • Intuitives Malen bei Erika Nixdorf in Freiburg
  • Ausstellungen im Rahmen der Künstlergruppe Walldorf
Seit 2013
Mitglied der Künstlergruppe Walldorf
Seit 2019
Leiterin Künstlergruppe Walldorf

Den Weg der Malerei gehe ich vom Studieren der Natur und des Gegenständlichen bis zum Versuch diese teilweise zu abstrahieren.