Wolfgang Egner-Koch

Geboren 1951 in Stuttgart Bad Cannstatt

Ich lebe und arbeite seit 1981 in Walldorf/Baden, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Meine künstlerische Laufbahn begann bereits in der 80er Jahren. In dieser Zeit habe ich mich intensiv mit dem Medium der Fotografie auseinandergesetzt. Der Fokus lag auf Analogfotografie und Doppelbe- lichtungen. Ich war in diesem Bereich nicht nur selbst künstlerisch tätig, sondern leitete auch Fotokurse.

Eine weitere Kunstrichtung für die ich mich begeisterte war die Töpferei. Hier setzte ich mich mit der Technik der Engobemalerei auseinander.

Mit der Malerei begann ich erst im Alter von 45 Jahren. Während meiner Anfänge beschäftigte ich mich mit Bleistiftzeichnungen und fertigte hauptsächlich Porträts und Landschaften.

Danach bildete ich mich in verschiedenen Kursen in klassischer Acrylmalerei und plastischer Acrylgestaltung weiter. Hier standen vor allem abstrakte Motive im Vordergrund.

Nach meiner Berentung im Jahre 2013 widmete ich mich der Aquarellmalerei, die mich zu gegenständlichen Bildthemen zurück- führte. Von Landschaften über florale Motive bis hin zur Aktmalerei und Charakterstudien – im Aquarell habe ich für mich die Technik gefunden, die es mir erlaubt mich künstlerisch voll zu entfalten.

Seit Anfang 2018 bin ich Mitglied der Künstlergruppe Walldorf.

Kontakt

wolfgangegnerkoch.wordpress.com

Ursula Keller

Geboren 1943 in Bühlertal/Schw.

Zuerst faszinierte mich die Aquamalerei die ich bei Fr. Friedrich in der VHS absolvierte, danach war ich im Studio bei Fr. Grein, ebenfalls mit Aquamalerei. Habe längere Zeit Kurse, Aquarelle, bei Fr. Lang in Sandhausen belegt. Danach fand ich sehr interessant die abstrakte Kunst mit Acryl, die ich in Kursen bei Andrea Teves kennen lernte.

Ab dieser Zeit begeisterten mich die vielen Materialien die man zum Einsatz bringen kann. z.B. Marmormehl, Kaffeepulver, Rost, Pigmente, Sand, Kleister, Bauschaum, Stoffe etc., also grenzenlos.

Hierfür besuche ich heute noch Kurse und Workshops bei der „Freischaffende Künstlerin“ NINA KRUSER, in Hockenheim.

Mittlerweile bin ich Mitglied im Kunstverein Hockenheim, sowie in der Künstlergruppe Walldorf.

Ich habe auch schon Gruppen-Ausstellungen in Hockenheim, Rastatt, Bühl und Walldorf durchgeführt.

Zwischenzeitlich wurde für mich Malen zu einem spannenden Wechselspiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Es entstehen oft kraftvoll wirkende Bilder, ein Wohlfühlen für Leib und Seele.

Kontakt

Finkenweg 5
68766 Hockenheim

Sabine Schreier

Geboren 1968 in Helmstedt, Niedersachsen
Lebt und arbeitet in Wiesloch

Künstlerische Ausbildung
1989 – 1991
Radierung und Plakatmalerei / Wolfgang Beck
1990 – 1991
Zeichnen / Vincenco di Tommaso
1992
Aktzeichnen
2002 – 2004
Experimentelles Malen / Ursula Blaha
2012 – 2014
Privatunterricht
2015
Kunstakademie Bad Reichenhall / Gerhard Almbauer
2016
Zeichnen / Ron Otter
2017
Freie Kunstakademie Gerlingen / Piotr Sonnewend
2018
Freie Kunstakademie Gerlingen / Ines Hildur
Mitgliedschaften
  • Bürgerstiftung Kunst für Wiesloch
  • Kunstkreis Südliche Bergstraße e.V.
  • Künstlergruppe Walldorf
  • 2016 Aufnahme in die GEDOK Heidelberg e.V.
Einzelausstellungen
2006
Kulturtreff Dielheim
Bürgertreff Wiesloch
2011
Farbenrausch der Horizonte – Volksbank Wiesloch
MoTreff – Künstler im Gespräch, ArtWerk Bad Schönborn
2015
Mee(h)r gesehen. Bürgertreff am Adenauerplatz, Wiesloch
2016
Kulturtreff Dielheim
Wohin gehen wir? Rathaus Wiesloch
2017
geSCHICHTenWERKE, GEDOK-Galerie, Heidelberg
2018
Plusminus / Galerie Alte Apotheke, Walldorf
Rathaus Rauenberg
Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)
2010
Komm mal mit! – Rathaus Wiesloch / Rathaus Walldorf
2011
EinzigARTig, Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach
Nussbaum Medien, St. Leon-Rot
2012
Altes Grundbuchamt, Neckargemünd
2013
Art & Eros, Palatin, Wiesloch
Orangerie im Schloß Schwetzingen
Kunst macht Literatur auf, Rathaus Wiesloch
2014
Farbe-Weite-Traum,Thorax Klinik, Heidelberg
Kunst im Knast – in Kooperation mit dem Kunstkreis Südliche Bergstraße e.V., Wiesloch
2015
Bildende Kunst und Literatur im Dialog, Galerie Melnikow Heidelberg
NATUR – MENSCH, Nationalpark Harz, St. Andreasberg
Tag des offenen Ateliers in Kooperation mit dem BBK Heidelberg, Wiesloch
2016
artGEDOK – GEDOK Galerie Heidelberg
2017
Jahresausstellung, Galerie Melnikow Heidelberg
Wechselspiel, Laurentiuskapelle Walldorf
2018
Kunstzone 70-Was soll das? Sparkasse Walldorf
2019
Zusammenspiel – GEDOK Galerie, Heidelberg
Projekte
2001
Gestaltung eines Themenzimmers im Künstlerhotel Rebstock / Kehl
2010
Ausgewählt für den Kalender der Bürgerstiftung Wiesloch
2012
Kunst-Kalender Rhein-NeckART der Nussbaum Medien
2014
Kunst im Knast – Zellengestaltung mit „Freiheitsverkauf“
2016
Kalender der Galerie Melnikow, Heidelberg
2017
Kalender der Galerie Melnikow, Heidelberg
Neugestaltung des Themenzimmers im Künstlerhotel Rebstock / Kehl
Kontakt

sabine.schreier@gmx.de
www.sabine-schreier.com

Rita Hausen

Rita Hausen wurde 1952 in Dernbach/Westerwald geboren.

Sie ist Autodidaktin, hat immer wieder Kurse besucht, z.B. während ihres Studiums in Bonn, an der VHS in Heidelberg und bei privaten Lehrern. Sie lernte verschiedene Techniken kennen und erhielt viele Anregungen.

Sie malte lange Zeit Aquarelle, später Pastelle. In letzter Zeit arbeitet sie hauptsächlich mit Acryl in Kombination mit verschiedenen Materialien. Daneben zeichnet sie mit Kohle, Tusche oder Bleistift.

Intensives Schreiben und Malen, Veröffentlichung von Krimis und historischen Romanen.

Ausbildung und Beruf

Studium der Germanistik und katholischen Theologie in Bonn, von 1981 bis 2008 Lehrerin am Gymnasium in Walldorf, danach intensives Schreiben und Malen, Veröffentlichung von Krimis und historischen Romanen.

Ausstellungen
2012 und 2013
gemeinsam mit der Künstlergruppe Walldorf in der Sparkasse in Heidelberg
2015
Augustinum in Heidelberg
2010 – 2018
altes Rathaus in Walldorf
2013
Laurentius-Kapelle in Walldorf
Stadtbücherei Wiesloch
2015
Amtsgericht Wiesloch
Buch- und Manufakturwaren in Ketsch
2017
im Rahmen von Wettbewerben in Weilburg
Kunstverein Ladenburg
Bürgerzentrum Wiesloch
2019
Partner Port Walldorf

Meine Malerei seit etwa 2008 möchte ich als experimentell bezeichnen. Ich beziehe häufig alle möglichen Materialien mit ein: Sand, Verbandsmaterial, zerknülltes Papier, Muscheln, Perlmutt usw. Manchmal habe ich eine Grundidee, meistens will ich jedoch einfach etwas ausprobieren. Die Bilder entstehen nicht nach Vorlagen in Kopf, sondern aus dem Unbewussten bzw. von innen heraus, intuitiv. Meist entsteht die Idee durch den Prozess des Malens.


Kontakt

www.rita-hausen.de

Natalie Payer

Technik und künstlerische Auseinandersetzung

Acrylmalerei auf Leinwand. Die Oberfläche der Leinwand bearbeite ich meist in einer mehrschichtigen Struktur oder Lasur. Zu Beginn steht eine Farbüberlegung oder ein Thema. Die nächsten Schritte sind spontan und entscheiden wohin das Bild führt. Die Rolle des Zufalls wird wichtig.

Mitgliedschaften:

Künstlergruppe Walldorf

Künstlereiche Ausbildung
  • Studium der Architektur in Kaiserslautern
  • Kunstseminar bei Rolf Lise, in Bodenkirchen/ Pflugmacherhof
  • Künstlerische Studien bei Annerose Nickel in Kaiserslautern
  • Freie Kunstakademie Augsburg bei Renate Kuttke
  • Freie Kunstakademie Augsburg bei Robert Suess,
  • Künstlerische Studien bei Heike Wiggers in Neustadt an der Weinstraße
Einzelausstellungen
  • bei m + p consulting Rhein-Neckar GmbH
  • Mitwirkung bei der „Myzel-Kunst-Performance“ an der TU Kaiserslautern
Kontakt

natalie.payer@online.de

Mechtild Ficht-Unger


Geboren 1960 in Singen/ Htwl.

Mein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der abstrakten, experimentellen Acrylmalerei in einer Kombination mit Schellack, Wachs, handgeschöpftem Papier, fossilen organischen Stoffgemischen; Spachtelmassen, Strandgut, Spänen, Sand, Steinen, Stoffen, Tuschen und anderen außergewöhnlichen Materialien.

Malen ist wie das Leben, unerschöpflich, und reich an Ideen sowie ein inneres Lächeln über die Gefühle und die Phantasie, sich ausdrücken zu dürfen.

Künstlerische Entwicklung
seit 1990
autodidaktisches Studium der Malerei
(Aquarell-/ Acrylfarben; Pastellkreiden; Buntstifte)
Weiterbildungskurse in Kunstseminaren der Acrylmalerei, Druck- und Wachstechniken bei Andrea Rozorea in der Freien Kunstakademie Augsburg; Bettina Reichert; Iris Rickart; Andrea Tewes, Sigrid Kiessling-Rossmann; Betina Kaiser und weitere.
seit 2014
Mitglied der Künstlergruppe Walldorf
Einzelausstellungen
seit 2016
Werner-von-Siemens-Schule Mannheim
2017
Mittelrheinklinik Bad Salzig “Streicheleinheiten”
2018
Galerie Alte Apotheke Walldorf “PlusMinus”
2019
Gewölbekeller Oftersheim „alles hat seine zeit“
2020
Sparkasse Schwetzingen/ Heidelberg (in Planung)
Gemeinschaftsausstellungen
  • Walldorf
  • Bad-Rappenau
  • Schwetzingen
  • Hockenheim
  • Wiesloch
Kontakt

Ludwig-Erhard-Straße 5
68723 Oftersheim
0174 1656527
mechtild.ficht@arcor.de
www.ficht-unger-mechtild.de

Ille Hums

Geboren 1949 in Eppstein/Taunus

Berufsausbildung als Bauzeichnerin, spätere berufliche Tätigkeit im graphischen und organisatorischen Bereich

Heute im Unruhestand in Walldorf/Baden

Die Künstlergruppe Walldorf, zu der ich seit meinem Ruhestand gehöre, motiviert mich, die Kunst selber in die Hand zu nehmen und meine Neigungen zu verwirklichen.

Inzwischen sind meine Schwerpunkte

  • Acrylmalerei
  • Portraitmalen
  • Objekte
Kurse, die mich beflügelt haben
VHS Wiesloch
Jahreskunstkurs
VHS Brühl
Experimentelle Arcylmalerei – bei Andrea Tewes
VHS Inzigkofen
Aquarell und Acryl
Kunstakademie Allensbach
Acryl bei Ingrid Radinger
Kloster Bronnbach
Steinbildhauerkurs bei Kurt Grimm
Akademie für Ältere
Portraitzeichnen
Ausstellungen

Im Rahmen der Künstlergruppe habe ich an mehreren Gruppenausstellungen teilgenommen. Ausstellungen sind das Salz in der Kunst – sie beflügeln sowohl den Künstler wie auch den Betrachter.

Kontakt

017656597385
ihums@gmx.de

Hedwig Ruder

Geboren 1945 in Hockenheim

Ausbildung
1960
zur Friseurin
1996
Weiterbildung zur Farb- und Stilberaterin
1998
Erste Malstudien
1999
Teilnahme an verschiedenen Seminaren in den Techniken Aquarell, Acryl, Pastellkreide und Ölfarben bei bekannten Künstlern
2003
Mitglied im Kunstverein Hockenheim
Ausstellungen

Teilnahme an verschiedenen Gruppenausstellungen, davon vier Einzelausstellungen

Kontakt

Blumenstraße 2
68766 Hockenheim
hedwigruder@gmx.de

Barbara Berger

Geboren 1963 in Krappitz/Polen

1982 – 2008
Studium und Beruf
Seit 2009
Selbstständige Künstlerin mit dem Schwerpunkt Aquarell- und Acrylmalerei
Gruppen- und Einzelausstellungen
2015 und 2019
im Wasserschloss Bad Rappenau
2016
in der Orangerie im Schloss Schwetzingen
2017
im Schloss Edingen-Neckarhausen
2018
in der Pagodenburg in Rastatt
Kontakt

Hauptstraße 83
68804 Altlußheim
0157 58293905
galerie83@web.de