Ingrid Käller

Geboren 30.03.1936

Ausbildung
Autodidakt
seit 1950 Zeichnungen
seit 1975 Intensivierung der Malerei
seit 2000 Plastische Arbeiten
Golden West College, Cal.
Öl
Prof. Itzinger, Goldegg
Landschaft / Aquarell
Kunstakademie Trier
freie Malerei
W. Bentler, Mallorca
Landschaftsaquarell
Martin Lutz
Aquarell
Piotr Skroban
freie Malerei
Christiane Stöbe
Skulpturen in Sandstein
Kleinskulpturen in Speckstein
Ausstellungen
Gruppenausstellungen
Wiesloch
Walldorf
Sandhausen
Nussloch
Brühl
Saint-Max / Nancy
Fontenay-aux-Roses
Kontakt

Odenwaldstr. 41
69190 Walldorf
06227 9219
ikaeller@aol.com

Wolfgang Egner-Koch

Geboren 1951 in Stuttgart Bad Cannstatt

Ich lebe und arbeite seit 1981 in Walldorf/Baden, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Meine künstlerische Laufbahn begann bereits in der 80er Jahren. In dieser Zeit habe ich mich intensiv mit dem Medium der Fotografie auseinandergesetzt. Der Fokus lag auf Analogfotografie und Doppelbe- lichtungen. Ich war in diesem Bereich nicht nur selbst künstlerisch tätig, sondern leitete auch Fotokurse.

Eine weitere Kunstrichtung für die ich mich begeisterte war die Töpferei. Hier setzte ich mich mit der Technik der Engobemalerei auseinander.

Mit der Malerei begann ich erst im Alter von 45 Jahren. Während meiner Anfänge beschäftigte ich mich mit Bleistiftzeichnungen und fertigte hauptsächlich Porträts und Landschaften.

Danach bildete ich mich in verschiedenen Kursen in klassischer Acrylmalerei und plastischer Acrylgestaltung weiter. Hier standen vor allem abstrakte Motive im Vordergrund.

Nach meiner Berentung im Jahre 2013 widmete ich mich der Aquarellmalerei, die mich zu gegenständlichen Bildthemen zurück- führte. Von Landschaften über florale Motive bis hin zur Aktmalerei und Charakterstudien – im Aquarell habe ich für mich die Technik gefunden, die es mir erlaubt mich künstlerisch voll zu entfalten.

Seit Anfang 2018 bin ich Mitglied der Künstlergruppe Walldorf.

Kontakt

wolfgangegnerkoch.wordpress.com

Christina O-Brien-Ruland

Ausstellungen
2016
„Die Einsamkeit der Nachkriegszeit“, Schriesheim (E)
2017
„WechselSpiel“, Walldorf (G)
„6 aus 30“, Walldorf, (G)
2018
„Kunstzone 70“, Walldorf (G)
„Weißt Du noch, was damals war?“, Walldorf (G)
2019
„T Räume“, Kunstverein Walldorf, (E) mit Claudia Stamatelatos
„Kunst verbindet….“ Partner Port, Walldorf (G)
Kontakt

www.art-de-cor.com
COR-Art@gmx.de